3 einfache und leckere Low Carb Käsekuchen Rezepte

Wer würde schon freiwillig auf Käsekuchen verzichten? – Niemand, richtig. Auch die Low Carb Fans nicht. Zum Glück kann man Käsekuchen auch ohne Mehl backen. Auch Käsekuchen ohne Zucker ist heutzutage absolut kein Problem mehr.

Hier findest du 3 leckere Varianten für Käsekuchen ohne Kohlenhydrate:

Variante 1: Low Carb Fitness Käsekuchen „Beerenstark“

Low Carb Käsekuchen mit verschiedenen Fruchtpürees

Für deinen Low Carb Fitness Käsekuchen „Beerenstark“ benötigst du:
  • 250g Quark
  • Beeren deiner Wahl (Bsp.: Erdbeeren 10 Stück)
  • 50g Frischkäse
  • 2 Eier (L)
  • 100ml Sahne
  • 40g Stärke
  • 2 TL Vanille-Essenz
  • Erythrit (Menge je nach Geschmack)

Und so gehst du vor:

Low Carb Käsekuchen mit ErdbeerpüreeZu allererst heizt du deinen Ofen auf 170°C Umluft vor. Damit nichts kleben bleibt, legst du nun deine Backform mit Backpapier aus.

Jetzt kannst du deine Beeren pürieren. Für einen intensiveren Geschmack fügst du dem Beerenpüree ein wenig Zitrone hinzu. Den kannst du erst einmal zur Seite stellen.

Anschließend verrührst du die anderen Zutaten mithilfe eines Schneebesens. Das machst du so lang, bis die Masse eine puddingartige Konsistenz erreicht. Achte darauf, dass sie nicht zu flüssig ist!

Nimm nun 2/3 deines Beerenpürees und rühre ihn sanft und wellenartig ein. Du kannst jetzt die Masse vorsichtig in die Backform geben.

Daraufhin gibst du das restliche Püree darauf und wellst es ebenfalls  ein. An dieser Stelle sind deiner Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt.  Hierbei ist viel Sanftheit geboten, ansonsten erhältst du einen rosa oder lila Käsekuchen.

Du kannst jetzt dein Kunstwerk in den Ofen stellen, worin es ca. 20 Minuten backen muss.  Um zu prüfen, wann dein Low Carb Käsekuchen fertig ist, solltest du ihn zwischendurch immer mal anfassen. Perfekt ist er, wenn er leichten Widerstand leistet.

Jetzt heißt es: Ran an den Speck…äh Kuchen. Am besten schmeckt er natürlich, wenn er noch lauwarm ist. Vielleicht mit etwas zuckerfreier Sahne dazu?

Variante 2: Low Carb Protein Käsekuchen „Protein-King“

Ganzer Low Carb Käsekuchen mit Früchten oben drauf aus dem ein Stück herausgeschnitten wurde

Für deinen Low Carb Eiweiß Käsekuchen „Protein-King“ benötigst du:

Und so gehst du vor:

Zunächst nimmst du die Zitrone und schälst sie. Achte darauf, dass es sich dabei um eine unbehandelte Zitrone handelt.

Anschließend gibst du die Zitronenschalen zusammen mit der Butter, dem Magerquark, den Eiern, dem Salz und dem Zuckerersatzstoff in eine Schale. Verrühre das Ganze nun mit einem Handmixgerät bei mittlerer Stufe 1 Minute lang zu einer gleichmäßigen Masse.

Jetzt kannst du das Eiweißpulver hinzugeben und erneut verrühren. Wichtig ist, dass du es nicht zu lang und zu sehr rührst, damit der Teig nicht zu viel Luft bekommt.

Daraufhin kannst du deinen Ofen auf Ober- und Unterhitze 150°C vorheizen, da der Teig erst einmal für 20 Minuten ruhen muss.

In dieser Zeit nimmst du eine Backform und fettest sie aus. Wenn die 20 Minuten rum sind füllst du den Teig hinein. Nun stellst du deinen Low Carb Eiweiß Käsekuchen „Protein-King“  in den Ofen, wo er für 50-60 Minuten ausharren muss.

Schmecken lassen!

Variante 3: Low Carb Diät Käsekuchen „Mohntag“

Low Carb Käsekuchen mit Mohnfüllung

Für deinen Low Carb Diät Käsekuchen „Mohntag“ benötigst du:

Und so gehst du vor:

Zunächst heizt du deinen Backofen auf 180°C Umluft vor.

Nun mixt du die Eier mit einem Handrührgerät schaumig und rührst anschließend den Quark unter. Anschließend vermischst du das Vanille-Eiweißpulver mit dem Backpulver und fügst es ebenfalls zu der Quarkmasse hinzu. Das Ganze muss nun schön verrührt werden.

Nun kannst du auch den Mohn und den Zuckerersatzstoff unterrühren. Die fertige Masse füllst du nun in eine zuvor gefettete Backform.

Insgesamt muss dein Low Carb Käsekuchen „Mohntag“ 40 Minuten im Ofen backen. Anschließend solltest du ihn für etwa 3h ruhen lassen. So hat der Mohngeschmack Zeit sich zu entwickeln.

Du möchtest weitere Rezepte zum Naschen? Schau dir hier Rezepte für Low Carb Pancakes und Muffins an.

Add Comment